NORDDEUTSCHE BV
MITTELDEUTSCHE BV
BAYERISCHE BV
 
 
BAYERISCHE BESITZERVEREINIGUNG E.V.
 
Bei der Bayerischen Besitzervereinigung (BBV) handelt es sich um einen von 3 der Deutschen Besitzervereinigung e. V. angeschlossenen Regionalverbänden, welcher sich vorrangig der Belange der im Süden Deutschlands ansässigen Besitzer und Züchter von Galoppsportpferden annimmt.

Die BBV blickt auf eine lange Tradition zurück, wurde sie doch bereits im Jahre 1946 und damit kurz nach der Wiederaufnahme des Rennbetriebes auf der Rennbahn in München-Riem nach dem zweiten Weltkrieg ins Leben gerufen. Die Gründung der Vereinigung erfolgte durch die Herren Willi Pöbl und Rudolf Niedermeyer und deren Geschichte ist eng mit derjenigen des Münchener Rennvereines verknüpft. Beweggrund der Gründung der BBV war dabei, für die Rennpferdebesitzer und -züchter ein aktives Gegengewicht zur Mitsprache gegenüber den Entscheidungen der nur auf einige wenige Köpfe verteilten Funktionäre auf der Rennvereinsseite zu schaffen.

Mit ihrer Gründung war die BBV bemerkenswerterweise die erste Besitzervertretung ihrer Art, die nach dem Krieg für ihre Mitglieder in Deutschland tätig wurde. Der Zusammenschluss mit der westdeutschen Besitzervereinigung erfolgte erst später unter der Ägide von deren Vorsitzenden Ferdinand Leisten. Voraussetzung hierfür war allerdings die Bedingung, dass die regionale Selbständigkeit der BBV erhalten bleiben sollte. So wurde schon damals die bis heute gültige Regelung vereinbart, dass alle Mitglieder der BBV automatisch auch Mitglieder in der gesamtdeutschen Besitzereinigung sind und damit auch die Vorteile der Mitgliedschaft im Gesamtverband für sich in Anspruch nehmen können. Dem Beispiel der BBV sind später die Nord- und Mitteldeutsche Besitzervereinigung gefolgt, welche auf ihrer regionalen Ebene den gleichen Status innerhalb des Gesamtverbandes bekleiden.

In Fortsetzung der langjährigen Tradition unserer Vereinigung setzt sich auch der aktuelle Vorstand der BBV unter Vorsitz unserer Präsidentin Jeanette Spratter vorrangig für die Belange der süddeutschen Besitzer und Züchter von Vollblutpferden ein. Frau Spratter vertritt deren Interessen u.a. als Mitglied des Direktoriums für Vollblutzucht und Rennen und des Vorstandes der Deutschen Besitzervereinigung in Köln sowie als Mitglied des Münchener Rennvereines und ist somit in alle für den deutschen Galoppsport relevanten Entscheidungen eingebunden.

Um weiterhin eine angemessene Interessenvertretung und eine wirkungsvolle Fortsetzung der Arbeit mit dem Ziel einer positiven Entwicklung des Galopprennsports in (Süd-)Deutschland zu gewährleisten, kann allen Pferdesportinteressenten nur eine Mitgliedschaft in der BBV angeraten werden.

Deshalb: Werden Sie als Freund des Vollblutpferdes Mitglied bei uns und treten Sie in die Bayerischen Besitzervereinigung ein!
 
VORSTAND & KONTAKT
 
Präsidentin: Jeanette Spratter
Vizepräsident: Georg Rehm
Vorstand: Andrea Ledl-Dullinger, Andreas Neuroth, Peter Phillip, Florian Figge, Michaela Hetzel
 
Bayersiche Besitzervereinigung für Vollblutzucht und Rennen e.V.
c/o Jeanette Spratter
Burkhartstr. 1a
85609 Aschheim

E-Mail: bayerischebv@yahoo.de
 
 
Der aktuelle Vorstand der BBV: (v.l.n.r.) A. Ledl-Dullinger, A. Neuroth, P. Phillip, J. Spratter (Präsidentin), G. Rehm (Stellv. Präsident), F. Figge, M. Hetzel (kooptiert, nicht auf dem Bild)
 
  copyright © Besitzervereinigung für Vollblutzucht und Rennen e.V. design by Agentur Marc Rühl   |   Impressum - Datenschutz   |   Nach oben