top of page
Startmaschine.png

Der besondere "Kick"

In den wenigen Minuten eines Rennens und in der Zeit vorher steigt der Adrenalinspiegel. Das eigene Pferd läuft, man trifft sich im Führring, beobachtet wie das eigene Pferd gesattelt wird, schaut kritisch auf die Konkurrenz, wägt und taktiert. Nach den letzten Gesprächen mit dem Trainer und dem ausgewählten Jockey begibt man sich auf die Tribüne. Auf dem Weg dahin wettet man vielleicht, doch spätestens, wenn sich die Startboxen öffnen, hat niemand anderes mehr Einfluss auf den Ausgang des Rennens, als das eigene Pferd und der Jockey.

In den wenigen Minuten eines Rennens und in der Zeit vorher steigt der Adrenalinspiegel und dann geht es los!

Tribüne3.jpg

In der kurzen Zeit, die ein Rennen dauert, liegen Triumph und Niederlage nah beieinander. In diesem fairen Wettkampf bestimmt am Ende der Zielpfosten den Sieger! Alle Spannung der letzten Minuten und Tage fällt von einem ab. Ist man Besitzer des Siegers empfängt man diesen jubelnd und begibt sich stolz zur Siegerehrung. Im Kreise der Sponsoren und des veranstaltenden Rennvereins genießt man zusammen mit begleitenden Freunden und Bekannten den Triumph.

Doch bei jedem Rennen kann es nur einen Sieger geben. Als Besitzer eines nicht siegreichen Pferdes analysiert man gemeinsam mit seinem Trainer, woran es gelegen haben kann. Hat der Reiter die Order umgesetzt? War das Pferd nicht optimal trainiert? War der Boden zu weich oder zu fest? War es zu heiß oder der Wind zu stark? Mag das Pferd Regen oder nicht? Und egal, wie das Rennen ausgegangen ist, man schmiedet gemeinsam Pläne für das nächste Mal, das nächste Mal, wenn man als Besitzer wieder im Mittelpunkt steht.

Alle Spannung der letzten Minuten und Tage fällt von einem ab.

Gleichgesinnte treffen

Der Galopprennsport ist eine starke Gemeinschaft vom hanseatischen Kaufmann, über den Großbankier, mittelständischen Unternehmer, Handwerker, bis hin zur Hausfrau, die sich mit einem oder mehreren Pferden ihr Hobby gönnt. Ein Hobby, das so viele faszinierende Facetten hat, wie wir sie hier kaum darstellen können. Aber eines zeichnet dieses Hobby besonders aus: Es ist die Verantwortung für die Kreatur, für das Pferd, das außer dem Erfolg im Rennen so viel zu geben hat.

Viele Besitzer halten sehr engen Kontakt zu ihrem Rennpferd, auch wenn sie dieses im professionellen Training haben. Vergessen ist Ihren Alltagsstress beim Besuch Ihres eigenen Pferdes im Rennstall, wenn es dankbar Ihre Möhren und Streicheleinheiten annimmt und Sie bei jedem Besuch freudig begrüßt.

Viele persönliche Kontakte und Geschäftsbeziehungen sind über den Rennsport, über das gemeinsame Hobby, entstanden.

HH03071994010.jpg
bottom of page